Musical Blaue Flöte, Einleitung

 

 

 

 

 

Turnusgemäss war heuer unser Schulhaus an der Reihe, das traditionelle Schultheater der Visper Schulen durchzuführen. Das Lehrerteam hatte sich bereits im Frühjahr 2009 für ein Musical ausgesprochen. Man hat diverse Stücke gelesen und besprochen, und in einem internen Auswahlverfahren sich schliesslich für die Blaue Flöte von Dagmar Scherf und Jochen Schimmelschmidt entschieden.

Die hier abgelegte Fotoreportage dokumentiert den schier unermüdlichen Einsatz von Kindern und Lehrpersonen.

 

 

 

 

 

 

Die Aufführungen fanden an folgenden Daten statt:

Mittwoch, 10. Februar, nachmittags: Generalprobe

Donnerstag, 11. Februar, 09.30 Uhr: Schüleraufführung 1

Freitag, 12. Februar, 09.30 Uhr: Schüleraufführung 2

Freitag, 12. Februar, 19.00 Uhr: Abendvorstellung 1

Samstag, 13. Februar, 19.00 Uhr: Abendvorstellung 2

 

Inhalt

In Armon, in einem fremden Land auf einem fernen Planeten, regiert Totus. Er hasst Musik.

Deshalb hat er seit einigen Jahren alle Musik, das Tanzen und das Singen bei Strafe verboten.

Der Obermunkler, wie er sich nennt, fürchtet nichts so sehr wie die Macht der Musik. Deshalb

will er auch die Erde überfallen, um dort die Musik zu vernichten und alle Vögel auszurotten,

die immer wieder über die Landesgrenze fliegen und durch ihren Gesang die Ruhe stören.

Er schickt Lara und Rufus, zwei Kinder, mit einem Geheimauftrag auf die Erde. Zuerst sollen

sie Miranda, Totus Frau, ausfindig machen, die vor dem Musikverbot mit ihrer blauen Flöte

geflohen ist und vermutlich seither auf der Erde lebt. Ihr sollen sie die Zauberflöte wegnehmen,

damit der Überfall auf die Erde nicht gefährdet wird. Doch die Kinder lieben ebenfalls die Musik

und warnen Miranda.

Gemeinsam hecken sie einen Plan aus, wie sie Totus Herz erweichen können. Dabei soll ihnen

das Zauberlied helfen, doch leider hat auch Miranda den Text vergessen. Dank der Mithilfe der

beiden Erdenkinder Lucie und Mike schaffen es Lara und Rufus schließlich, das Lied zu erinnern

und mitsamt der blauen Flöte nach Armon zu schmuggeln. Auf dem Weg dorthin ergeben sich

unerwartete Schwierigkeiten. Schließlich gelingt es den Kindern, das Herz des Herrschers zu

erweichen und in Armon das Musikverbot aufzuheben.